29. Januar 2007

Guten Abend,

ich bin nicht sicher, ob das gut oder schlecht ist: Meine Charaktere sind alle miteinander verwoben. Zugleich sind alle im Moment ein bisschen mit sich selbst beschäftigt, sie sehnen sich fast komplett nach Normalität. Ein bisschen herrscht Chaos. Und ich weiß immer noch nicht, wo ich hinwill mit der Geschichte. Ich hoffe, morgen wird sich das Chaos lösen, vielleicht werde ich einen Geistesblitz haben, vielleicht handeln die Figuren für mich, und zwar GUT. Ich will doch nichts als einmal eine Geschichte bis zu Ende spinnen, egal wie unlogisch es zwischendurch ist. Aber natürlich muss ich Rücksicht auf die Charaktere nehmen.
Na ja, der Wortstand ist bei 23.333 Wörtern, ich hab in meinem Dokument vom Anfang (wo nicht nur Schreibtext drin ist) jetzt die 40. Seite angefangen.
Ich wünsch euch was
Julie

29.1.07 23:16

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Rune / Website (30.1.07 23:36)
Das wird schon. Bei mir muss der Knoten auch noch platzen, aber zumindest sind die Anfänge gemacht. Nur immer dran bleiben, dann überwindet sich der innere Schweinehund schon von selbst

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen